Waldarbeit im Oktober 2015 – ein perfekter Tag!

Heute habe ich eine große Buche gefällt. Sie musste weichen, weil schon eine Menge Moos am Stamm war – ein Zeichen, dass der Baum ein Problem hat. Verursacht wurde dies durch einen großen Zwiesel in etwa 5 Meter Höhe. Da drückte es den Stamm auseinander und es konnte Wasser eindringen. Sowas zehrt am Leben des Baumes! Die Fällung verlief problemlos. Der Stamm schlug da auf, wo ich es wollte. Dabei brach der Zwiesel auseinander und es riss ein großes Stück bis zum Stammfuß heraus. Nicht ungefährlich! Die Teile schleuderten ein paar Meter umher! Da muss man rechtzeitig zurückweichen, damit man nicht getroffen wird. Es sind da schon einige Tonnen am Fallen!

 

dsc_5080-copy dsc_5081-copydsc_5082-copy

Noch steht die Buche – was sie wohl schon alles erlebt hat?

dsc_5084-copy dsc_5085-copy

Der Fallkerb ist geschnitten – gleich fällt der Baum!

dsc_5096-copy dsc_5097-copy dsc_5098-copy

 

Die Schwachstelle – hier konnte das Wasser eindringen!

dsc_5100-copy dsc_5101-copy dsc_5102-copy

Mit der Spillwinde kann man die schweren Teile ganz gut rücken! Ein unverzichtbarer Helfer für mich!

dsc_5107-copy dsc_5105-copydsc_5106-copy

Meterstücke auf dem Anhänger und Bretter, die schon einige Zeit am Boden liegen um zu stocken!

dsc_5104-copy dsc_5103-copy

Nun ist wieder mehr Licht für neue Bäume! Ein perfekter Tag im Wald!

 

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar